Griechischer Bergtee

Kategorie: News und Beiträge 0

Jetzt neu bei uns eingetroffen:

Griechischer Bergtee

„Sideritis scardica“, direkt von einer kleinen Bio Farm am Fuße des Olymps. Der Bergtee wird sorgfältig per Hand gepflückt und anschließend schonend getrocknet, wodurch er eine sehr hohe Qualität aufweist.

Schon im alten Griechenland wurde er von den Hirten und Bauern nach getaner Arbeit, aufgrund seiner leicht anregenden, stimmungsaufhellenden, sowie beruhigenden Wirkung getrunken. In einer Studie wurde kürzlich auch nachgewiesen, dass griechischer Bergtee über eine ähnlich stimmungsaufhellende Wirkung wie Johanniskraut verfügt. Er sorgt dafür, dass der Glücksbotenstoff Serotonin länger im Gehirn bleibt und wirkt somit antidepressiv, aber auch Dopamin, welches für die Steuerung der Aufmerksamkeit verantwortlich ist, bleibt durch die Inhaltsstoffe länger im Blut, daher kann er auch bei ADHS unterstützend wirken.

Zubereitet wird der Tee durch den Aufguss der Stängel samt Blättern und Blüten. Pro Liter werden 3g verwendet und die Ziehzeit beträgt 10 Minuten.

Je nach Geschmack kann der Tee mit Honig oder Zucker gesüßt und ein wenig Zitronensaft hinzugefügt werden. Die Griechen geben auch gerne etwas Zimt dazu.
Fazit: Griechischer Bergtee hilft gut bei Erkältungen und Verdauungsproblemen, sowie bei Depressionen, ADHS und Alzheimer. Abgesehen von den positiven Eigenschaften hat er auch noch einen angenehm blumigen, leicht süßlichen Geschmack und eignet sich auch sehr gut als Eistee für heiße Sommertage.